Durch das starke Erdbeben von 2015 wurde ein älteres Gebäudes des PNH beschädigt. Es entstanden viele Risse in den Mauern und die Fassade ist an einigen Stellen abgefallen.
Ein Bauingenieur guckte sich nach dem Erdbeben alle Gebäude an um sicherzugehen, dass sie sicher genug sind. Er meinte, dass die neueren Gebäude alle nicht durch das Erdbeben beschädigt wurden, nur das ältere Gebäude, indem sich unter anderem das Büro und die Wohnung der Hausmutter befindet, wurde so stark beschädigt, dass es repariert werden musste.
Nach dem Erdbeben und den vielen Nachbeben kam es Monate lang zu Knappheiten von Lebensmittel in und um Kathmandu. Aber nicht nur Lebensmittel sondern auch Baumaterialien waren sehr knapp, ebenso wie Arbeiter. So viele Häuser mussten abgerissen werden, repariert oder neu aufgebaut werden, dass es fast unmöglich war bezahlbare Arbeiter und Materialien zu finden. Hinzu kam noch, dass man während der Monsunzeit nicht gut bauen kann, da es viel zu feucht ist.
Nach monatelanger Wartezeit wurde das alte Gebäude aber restauriert. Bezahlt wurde Reparatur von der Kinderhilfe Nepal e.V. Mainz., die das PNH seit 20 Jahren unterstützt.
Vorher:
crackscrackscracks
Nachher:
repaired